Hauptinhalt

Digitaler Reiseführer

Screenshot der Website der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft mit einem Foto mit Blick auf einen Teich.
Screenshot der Website www.oberlausitz-heide.de 

»Im Nordosten Sachsens im Dreiländereck zwischen Deutschland-Tschechien-Polen, wo man die letzten Ausläufer des Lausitzer Hügellandes hinter sich lässt und die Türme der historischen Altstadt Bautzens ihre Silhouette zieren, beginnt im Herzen der Oberlausitz die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Sie ist eine der artenreichsten Regionen Deutschlands.«

Dies ist der Aufmacher auf der Tourismus-Website www.oberlausitz-heide.de des Vereins zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e. V., der zugleich als Lokale Tourismusorganisation (vormals TGG Heide und Teiche im Bautzener Land e. V.) und Träger der LAG fungiert.

Bautzen ist in der Region das städtetouristische Flaggschiff. In der Region hat die jahrhundertelange Bewirtschaftung von Fischteichen eine spezifische Kulturlandschaft geformt, die heute mit »Land der 1.000 Teiche« beschrieben wird und einzigartige Naturerlebnisse garantiert.

Damit sich Besucher die landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten in der Fläche erschließen können, sollten verschiedene Erlebnisrouten entwickelt werden. Der Projektträger beauftragte ein Büro für Regionalentwicklung, Tourismus und Umweltbildung aus Dresden damit.

Die Schwerpunkte des Projektmanagements waren die Erfassung und Bewertung touristischer Angebote und die Information und Vernetzung von regionalen Akteuren. Mit ihnen arbeitete das Büro in einem Auftakt-Workshop diese regionalen Alleinstellungsmerkmale heraus: die sorbische Kultur, die Fischerei und Teichwirtschaft, das UNESCO Biosphärenreservat und die Stadt Bautzen/Budyšin, Zentrum der Oberlausitz.

Neben klassischen Tourismusvertretern wurden auch Direktvermarkter einbezogen, die mit ihren Produkten die Region kulinarisch repräsentieren. Und natürlich saß das Biosphärenreservat als Vereinsmitglied und Institution mit Naturschutz- und Regionalentwicklungsauftrag mit am Tisch.

Im Ergebnis sind fünf thematische Erlebnisrouten entstanden:

  • Sorben.Glauben.Brauchtum - Im Land der 1.000 Kreuze
  • Stadt.Land.Fluss - Mit dem Fahrrad ins UNESCO Biosphärenreservat
  • Felsen.Mühlen.Pfefferkuchen - Eine Felsenwelt inmitten der Heide- und Teichlandschaft
  • Kranich.Karpfen.Rotbauchunke - Naturvergnügen in unseren Teichwirtschaften
  • Napoleon.Krabat.Karl XII. - Eine Wald- und Wiesenwanderung durch die Geschichte

Die Rad- und Wanderrouten erschließen gezielt auch Gegenden, welche zuvor im Tourismusmarketing eher unterrepräsentiert waren. Kleinere lokale Anbieter bekommen im Netzwerk die Möglichkeit einer besseren Positionierung. Die Website www.oberlausitz-heide.de ist als digitaler Reiseführer gestaltet, in den die Outdooractive-Software – wie generell im Sachsen-Tourismus – zur Tourenplanung integriert ist. Eine Imagebroschüre »Auf Entdeckertour in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft« rundet das Projekt ab.

Projekttitel Digitaler Reiseführer Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft
LEADER-Gebiet Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (OHTL)
www.ohtl.de
Bewilligungsbehörde Landratsamt Bautzen
Projektträger OHTL e. V. (TGG Heide und Teiche im Bautzener Land e. V.)
Vorhabensstandort Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft
Investitionsvolumen /
LEADER-Förderung
30.060 EUR /
22.300 EUR (80 % der förderfähigen Kosten)
Realisierungszeitraum 2015 bis 2018
Ansprechpartner Verein zur Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e. V./ Regionale Tourismusentwicklung
Gutsstraße 4c, 02699 Königswartha / Telefon: 035931 21220
Internet Regionalentwicklung: www.ohtl.de
Tourismusentwicklung: www.oberlausitz-heide.de 
zurück zum Seitenanfang