Hauptinhalt

4. Aufruf »Regionalbudgets im ländlichen Raum« vom 31. März 2022

Titelbild einer Broschüre der Region Westerzgebirge zum Regionalbudget
Titelbild einer Broschüre der Region Westerzgebirge zum Regionalbudget  © LAG Westerzgebirge

Mit dem 4. Aufruf zur Förderung von Regionalbudgets vom 31. März 2022 bietet das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) den sächsischen LEADER-Gebieten auch in 2022 wieder eine Fördermöglichkeit für Kleinprojekte an. Im Rahmen eines Regionalbudgets können die LEADER-Gebiete kleine Vorhaben zur Umsetzung ihrer LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) in regionaler Verantwortung entwickeln und unterstützen. Als klein gelten Projekte mit Investitionen bis zu 20.000 EUR. Durch die Einordnung in die LES und das lokale Auswahlverfahren sind auch bei kleinen Projekten die Nutzung von Entwicklungspotenzialen und eine Stärkung der Zivilgesellschaft möglich. Ein Schwerpunkt kann die Unterstützung ehrenamtlicher Projekte im Bereich der Dorfentwicklung, von Bürgerinitiativen sowie die Förderung dörflicher Gemeinschaftseinrichtungen sein. Durch die Weitergabe der Zuwendung von der LEADER-Aktionsgruppe (LAG) an die Kleinprojektträger (Letztempfänger) übernehmen die LAG mehr Verantwortung und koordinieren das Zuwendungsverfahren eigenständig.

Die Antragstellung für das Regionalbudget 2022 ist für die LEADER-Aktionsgruppen bis zum 31. Mai 2022 möglich.

zurück zum Seitenanfang