Hauptinhalt

17. Europäischer Dorferneuerungspreis

Logo des 17. Europäischen Dorferneuerungspreises Brücken bauen © Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung

Die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung lobt den 17. Europäischen Dorferneuerungspreis 2022 aus. Der Freistaat Sachsen ist Mitglied in der ARGE und kann einen Teilnehmer entsenden.

Der Wettbewerb ist thematisch eng mit der LEADER-Gebietsentwicklung in Sachsen verbunden und steht unter dem Motto »Brücken bauen«.

Sachsen wird durch die Gemeinde Thallwitz (Landkreis Leipzig) vertreten. Thallwitz verfügt über langjährige Erfahrungen in der Dorf- und Gemeindeentwicklung. Die Gemeinde ist regional eng mit den Nachbargemeinden und im LEADER-Gebiet Leipziger Muldenland vernetzt. Mit einer Vielzahl von Projekten in Klimaschutz, regionalen Wirtschaftskreisläufen und neuen Arbeitsformen will die Gemeinde im europäischen Vergleich punkten. Die Jury hat Thallwitz am 15. Oktober 2022 besucht. Die Entscheidung fällt im Winter 2022. Die Preisverleihung wird im Mai 2023 beim Sieger von 2020, der Gemeindeallianz Hofheimer Land, Bayern, stattfinden.

Maibaum und Kirche im Hintergrund, im Vordergrund ein Baum mit Gewerben der Gemeinde.
Die Gemeinde Thallwitz hat eine solide Gewerbestruktur und ist ein beliebtes Naherholungsziel im Leipziger Muldenland.  © LfULG, Markus Thieme

Ansprechpartner Wettbewerbe (Grundsatzfragen)

Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung

Referat 22: Ländliche Entwicklung

Heiko Vogt

Telefon: 0351 564-50225

E-Mail: Heiko.Vogt@smr.sachsen.de

Webseite: http://www.smr.sachsen.de

Ansprechpartner (Durchführung)

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 23: Ländliche Entwicklung

Markus Thieme

Besucheradresse:
August-Böckstiegel-Str. 1
01326 Dresden

Telefon: 0351 2612-2307

Telefax: 0351 2612-2399

E-Mail: Markus.Thieme@smekul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang