Hauptinhalt

Europäischer Dorferneuerungspreis

Motto-Logo des Europäischen Dorferneuerungspreises 2020: Vier ineinander liegende verschiedenfarbige immer kleiner werdende sich oben rechts berührende Kreise gefolgt vom Schriftzug in Großbuchstaben »lokale Antworten auf globale Herausforderungen«

Der sächsische Teilnehmer am 16. Europäischen Dorferneuerungspreis Herrnhut hat einen Europäischen Dorferneuerungspreis in Bronze für einzelne oder mehrere besonders überzeugende Entwicklungsprojekte gewonnen. Die Jury hebt in ihrer Begründung hervor, dass Herrnhut es geschafft hat, durch eine solide Gemeindepolitik, die gezielte Förderung von Handel, Gewerbe und Dienstleistungsbetrieben sowie gute technische und soziale Infrastrukturen die negative Bevölkerungsentwicklung zu stoppen. Augenscheinlich sei die qualitativ hochwertige Rekonstruktion und Sanierung von Gebäuden. Gewürdigt wird darüber hinaus die sehr gelungene Eingemeindung ehemals selbständiger Dörfer und die Unterstützung des Gemeinschaftslebens.

Der 16. Europäische Dorferneuerungspreis der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung stand unter dem Motto »Lokale Antworten auf globale Herausforderungen«. Der Wettbewerb ist thematisch eng mit der LEADER-Gebietsentwicklung in Sachsen verbunden. Der Freistaat Sachsen ist Mitglied in der ARGE und hatte die Stadt Herrnhut mit Ortsteilen (Landkreis Görlitz) als Teilnehmer nominiert. Herrnhut ist ein wichtiger Akteur im LEADER-Gebiet Kottmar und hat mit seinen dörflichen Ortsteilen eine bemerkenswerte, nachhaltige Entwicklung genommen.

Die Preisverleihung wird im ersten Halbjahr 2022 im Siegerort von 2018, der oberösterreichischen Gemeinde Hinterstoder, stattfinden.

zurück zum Seitenanfang